Auslandsfoto Auslandsfoto Auslandsfoto Auslandsfoto

Wie werde ich Au-pair?

Die Au-pair Bewerbung - wie bewerbe ich mich als Au-pair?


Eine Au-pair-Stelle wird von einer Gastfamilie im Ausland angeboten. Es gilt für die Aupair-Bewerberin somit, eine geeignete Gastfamilie zu finden.

.


Der herkömmliche Weg, um in Kontakt mit einer Gastfamilie zu kommen, führt über eine Au-pair-Vermittlungsagentur. Die Au-pair Agentur stellt dann den Kontakt zu den Gastfamilien her, mit denen es einen Briefwechsel gibt, bevor das Au-pair in das entsprechende Land reist.
Erfüllt man also die persönliche Voraussetzungen für ein Au-pair, so steht der Kontaktaufnahme mit einer Vermittlungsagentur für Au-pairs nichts im Wege.

Bewerbung als Au-pair

Eine erfolgreiche Vermittlung in eine Gastfamilie als Au-pair setzt eine aussagekräftige, umfangreiche Bewerbung voraus. Die Gastfamilie soll einen ersten Eindruck vom Au-pair Bewerber vermittelt bekommen und darüber entscheiden, ob sie Kontakt aufnimmt oder nicht.
Der Bewerbungsvorgang sieht wie folgt aus. Zunächst wendet man sich mit einem formlosen Schreiben oder einer e-mail an eine der Au-pair Agenturen. Man sollte rechtzeitig, also etwa ein halbes Jahr vor dem gewünschten Antritt der Au-pair Stelle die Bewerbungsvordrucke und die Info-Broschüren der Vermittlungsagentur anfordern. Sind die USA das Zielland, so sollte man schon ein Dreivierteljahr vorher mit der Vorarbeit anfangen.
Die Bewerbungsunterlagen sollten sehr sorgfältig zusammengestellt werden, denn je umfangreicher und genauer die Bewerbung abgefasst wird, desto gezielter und individueller kann die Au-pair Agentur die Vermittlung arrangieren. Man muss bedenken, dass es eine Familie ist, die die Bewerbung und die Unterlagen prüft; man sollte deshalb auch die Kinder bei der Gestaltung seiner Bewerbung mit ansprechen.

Die Bewerbung als Au-Pair umfasst folgende Unterlagen:

Bewerbungsbogen

Der Au-pair Bewerber muss einen Bewerbungsbogen ausfüllen und unterzeichnen, also einen Fragebogen. Es handelt sich um eine Übersicht über die persönlichen Daten, die Vorstellungen und Wünsche der Au-pair-Bewerberin. Der Bewerbungsbogen enthält folgende Fragen bzw. Daten:
- gewünschtes Gastland
- Antrittsdatum und Aufenthaltsdauer
- bevorzugter Aufenthalt in einer Stadt oder auf dem Land
- persönliche Daten
- Fragen zur eigenen Familie
- Schulbildung
- Haben Sie einen Führerschein?
- Wie ist Ihre Fahrpraxis?
- Rauchen Sie?
- Können Sie auf das Rauchen im Haus der Familie verzichten?
- Mögen Säie Tiere?
- Welche Hobbies und Interessen haben Sie?
- Welche Erfahrungen haben Sie mit Kindern?
- Mit welchen Hausarbeiten sind Sie vertraut?
- Haben Sie Krankheiten oder Allergien?
- Bevorzugen Sie Gastfamilien mit 1, 2, 3 oder 4 Kindern?
- Welche Altersgruppe der Kinder bevorzugen Sie?
- Würden Sie auch mit einem alleinstehenden Elternteil leben?
- Sind sie mit dem Gesetz in Konflikt geraten?
- Wie sind Ihre Sprachkenntnisse?

Bewerbungsbrief

Als Bewerbungsbrief ist ein Brief an die Gastfamilie in der Landessprache zu verfassen. Er muss sehr ausführlich über die einzelnen Bereiche des bisherigen Lebensweges, also insbesondere über die Familie, die Schule, Ausbildung und den Wohnort berichten. Er muss Auskunft geben über persönliche Interessen, über Hobbys und Zukunftswünsche. Wichtig ist auch, dass man anspricht, ob man bereits Erfahrung im Umgang mit Kindern und mit Hausarbeit gesammelt hat. Man sollte auch seine Vorstellung vom Au-pair-Aufenthalt niederschreiben. Nicht vergessen darf man spezielle Lebensgewohnheiten, beispielsweise, ob man Vegetarier ist, ob man sich politisch oder religiös engagiert. Gesundheitliche Beeinträchtigungen sind unbedingt mit anzugeben. Den Brief handschriftlich zu verfassen ist persönlicher, als lediglich einen Text am PC aufzusetzen.

Lebenslauf

Der Lebenslauf ist in tabellarischer Form und in der Sprache des gewünschten Gastlandes zu verfassen.

Zeugnisse, Referenzen
Eine Au-pair Bewerbung umfasst auch unterschiedliche Nachweise und Zeignisse. So sind das letzte Schulzeugnis und eventuelle Zeugnisse des letzten Arbeitgebers beizulegen. Man fertigt zu den Zeugnissen eine Übersetzung in der Landessprache des Gastlandes an. Beglaubigungen sind nicht erforderlich.
Üblicherweise umfasst die Au-pair-Bewerbung zwei Referenzen, wobei eine davon die Betreuung von Kindern belegt. Sie kann durchaus von einer Familie ausgestellt sein, bei der man über eine längere Zeit als Babysitter tätig war. In der Referenz sollten der Zeitraum der Beschäftigung, Anzahl und Alter der Kinder sowie das Aufgabengebiet beschrieben sein. Weiter sollte eine Bewertung der Tätigkeit enthalten sein. Eine ausdrückliche Empfehlung verstärkt die Wirkung der Referenz.
Die zweite Referenz sollte von einer Person ausgestellt sein, die den Bewerber schon lange kennt, etwa von einem Lehrer, dem Pfarrer oder einem Feund der Familie. Sie sollte erwähnen, wie lange und auf welcher Grundlage die Bekanntschaft beruht. Sie sollte die charakterlichen Eigenschaften ansprechen.
Die Referenzen müssen Name und Anschrift des Ausstellers enthalten. Es ist eine Übersetzung beizufügen.

Bewerbungsfotos

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Dies gilt auch bei der Bewerbung um eine Au-pair Stelle. Da gerade auch die Kinder der Gastfamilie sich die Fotos anschauen werden, so sollte man eine Auswahl an ansprechenden Fotos zusammenstellen. Fotos aus dem Urlaub, von Familienfeiern oder von Schulfesten sind gerade für Kinder besonders interessant. <

Gesundheitszeugnis

Eine besondere Form ist für das Gesundheitszeugnis nicht vorgeschrieben, will man sich für eine Au-pair-Stelle in einem europäisches Land bewerben. Ausreichend ist eine Bescheinigung des Hausarztes über eine Untersuchung und dem Ergebnis, dass der Bewerber keine chronischen oder infektiösen Erkrankungen hat und as er körperlich und seelisch in der Lage ist, eine Au-pair-Tätigkeit auszuüben. Bei der Einreise ins Gastland darf das Gesundheitszeugnis nicht älter als 3 Monate sein.
Bewirbt man sich um eine Au-pair-Stelle in den USA, so muss der Hausarzt ein Formblatt ausfüllen, welches man von der Au-pair-Agentur erhält. Noch förmlicher wird es bei der Bewerbung als Caregiver in Kanada. Hier ist ein Vertrauensarzt aufzusuchen, den die kanadische Botschaft benennt.

Individuelle Wünsche des Au-pair-Bewerbers - Bewerberin

Klar ist: je mehr individuelle Wünsche der Au-pair-Bewerber hat, desto eingeschränkter sind die Chancen für eine Vermittlung.