Auslandsfoto Auslandsfoto Auslandsfoto Auslandsfoto

Was ist Au-pair ?

Das Wort "Au-pair" kommt aus dem Französischen und bedeutet wörtlich übersetzt "Auf Gegenseitigkeit". Der Begriff entstand gegen Ende des 19. Jahrhunderts in Frankreich.


Die Anfänge des Au-pairs gehen darauf zurück, dass junge Engländerinnen nach Frankreich kamen, um dort den Kindern in ihrer Gastfamilie Englisch zu unterrichten und als Gegenleistung Französischunterricht zu bekommen. Der Unterrichtsaspekt trat beim Au-pair jedoch bald zurück und die Kinderbetreuung rückte in den Mittelpunkt und wurde zur Hauptpflicht des Au-pair-Mädchen.
Au-pair hat also eine Tradition, ist jedoch in der heutigen Zeit voll im Trend. Au pair ist ein Kulturaustausch und das Au pair System öffnet jungen Menschen die Tür zu einem Auslandsaufenthalt ohne große Kosten. Von ihrer Gastfamilie bekommen die jungen Leute Unterkunft und Verpflegung gestellt und leben im Ausland mit Familienanschluss. Das Aupair wurde früher auch als Au-pair-Haustochter bezeichnet, um damit deutlich zu machen, dass es als Familienmitglied angesehen wurde.
Als Au-pair kann man somit die Sprache und Kultur des Landes, in dem man sich aufhält, optimal kennen lernen. Im Gegenzug hilft das Aupair bei der Betreuung der Kinder und den täglichen Hausarbeiten.
Ein Au-pair Aufenthalt ist somit kein Urlaub und auch kein Schüleraustausch. Die Gastfamilie darf nicht als Pension angesehen werden, die Au-pair-Beschäftigte nicht als Hausangestellt oder qualifiziertes Kindermädchen. Klarzustellen ist, dass für einen Au-pair-Aufenthalt im Ausland selbstverständlich auch Männer in Frage kommen.
Klassische Au-pair-Länder sind Großbritannien und Frankreich, danach kommen Spanien und Italien. Benelux und und die skandinavischen Länder sind nur selben bei Au-pairs gefragt, weil die dortigen Sprachen weltweit nicht verbreitet sind. Denn: Hintergrund eines Au-pair-Aufenthalts im Ausland sind oftmals die Fremdsprachenkenntnisse, die erworben werden können und die heutzutage im Zeitalter der Globalisierung für einen qualifizierten Arbeitsplatz auf den internationalen Märkten Voraussetzung sind.
Seit mehreren Jahren erleben auch die USA einen Au-pair Boom, denn seit 1986 haben die USA mit dem Exchange Visitor Program den Europäern einen offiziellen Au-pair-Aufenthalt in den Vereinigten Staaten ermöglicht.