Auslandsfoto Auslandsfoto Auslandsfoto Auslandsfoto

Versicherungen des Au-pairs

Welche Versicherungen sind für ein Au-pair notwendig ?

Man sollte zwiwschen den drei Versicherungen differenzieren. Es gibt die Versicherung für den Krankheitsfall, die Krankenversicherung. Daneben ist eine Versicherung für den Fall, dass man für Schäden in Anspruch genommen wird, die man anderen zugefügt hat, sinnvoll, eine sogenannte Haftpflichtversicherung. Die Rentenversicherung bildet eine Altersvorsorge.



Krankenversicherung

Als Au-pair muss man unbedingt auf eine ausreichende Versicherung achten. Das betrifft nicht allein die Krankenverischerung.
Bei der Krankenversicherung ist zwischen der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung zu differenzieren.
Nach dem Sozialversichrungsabkommen der EU-Mitgliedsstaaten hat jder Angehörige einer gesetzlichen Krankenversicherung einen Anspruch auf ärtzliche Notfallversorgung innerhalb der EU. Die zuständige Krankenkasse hält hiefür die Vordrucke E 111 und E 109 bereit. Es ist jedoch möglich, dass je nach Gastland nur ein Teil der Kosten erstattet werden.
Die gesetzliche Krankenversicherung deckt nicht einen medizinisch notwenigen Krankenrücktransport. Schon deshalb sollte man eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Es werden spezielle Au-pair-Versicherungspakete angeboten, die einen auf die speziellen Bedürfnisse eines Au-pairs zugeschnittenen Versicherungsschutz für die Bereiche Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung bieten. Man sollte die unterschiedlichen Anbieter unbedingt vergleichen, da sich ihr Preis- und Leistungsniveau unterscheidet.
Ist man ohnehin privat krankenversichert, so hat man je nach Police weltweiten oder europaweiten Schutz, allerdings meist nur für einen kurzen Zeitraum. Manchmal ist auch der medizinisch notwendige Krankenrücktransport im Tarif enthalten. Das muss jedoch rechtzeitig geprüft werden.

Haftpflichtversicherung

Besonders, wenn man als Aupair Verantwortung für Kinder übernimmt, ist eine Haftpflichtversicherung sinnvoll - und nicht teuer. Man sollte die Versicherung im Heimatland abschließen, wenn die Gastfamilie nicht ausdrücklich zugesichert hat, dass sie eine Haftpflichtversicherung abschließen wird.

Rentenversicherung

In den meisten Ländern besteht keine Verpflichtung zur Zahlung der Beiträge zur Rentenversicherung durch die Gastfamilie. Manchmal kann es allerdings vorteilhaft sein, freiwillig selbst Beiträge zur Rentenversicherung im Heimatland oder Gastland zu zahlen. Der Au-pair-Aufenthalt kann auch unter bestimmten Umständen als Ausfallzeit bei der Rentenberechnung berücksichtigt werden. Innnerhalb der EU werden die im Gastland geleisteten Zahlungen später auf die eigene Rentenversicherung angerechnet.