Auslandsfoto Auslandsfoto Auslandsfoto Auslandsfoto

Wie finde ich einen Arbeitsplatz im Ausland? 

Wenn man sich für Arbeitsplatz im Ausland interessiert, sollte man gute Voraussetzungen mitbringen. Das sind einmal eine abgeschlossene Ausbildung bzw. ein abgeschlossenes Studium und sehr gute Kenntnisse der Sprache des Ziellandes.

Beratung

Bei  der Stellensuche lässt man sich am besten von der Auslandsvermittlung der Bundesagentur für Arbeit beraten, oder von den EURES-Beratern. Bei EURES (http://ec.europa.eu/eures/) handelt es sich um ein Kooperationsnetzwerk der Europäischen Kommission und der nationalen Arbeitsvermittlungen der EWR-Staaten (EU-Länder & Liechtenstein, Norwegen, Island). Es führt Beratungen zu allen Fragen der Mobilität von Arbeitskräften in Europa durch.

Stellensuche und Bewerbung

Der Arbeitsmarkt im europäischen Ausland ist groß. Um sich gut vorzubereiten, schaut man am besten auf den „ Mobil in Europa“,   der Bundesagentur für Arbeit: www.ba-auslandsvermittlung.de/  unter Arbeitnehmer / Information und Beratung nach.
Bei  EURES findet man unter der Rubrik „Leben und Arbeiten“ Infos zu den Themen Arbeitsmarktsituation, Stellen- und Wohnungssuche und Bewerbungsprozess.
Auch für der Stellensuche im sind die Suchmaschinen der Bundesagentur für Arbeit und EURES gut geeignet. Außerdem erhält man auf dem viele nützliche Hinweise zur Stellensuche. Schließlich sollte man in lokalen Zeitungen der Region, in der man arbeiten will, nach Stellen suchen.
Stellenangebote lassen sich ebenfalls auf den Seitender  deutschen Außenhandelskammern (AHK) finden. Gegen Entgelt kann man dort auch eine eigene Stellenanzeige aufgeben. Einzelheiten gibt es unter www.ahk.de